Mitteilungen

Kreativtag am 24.11.2022

„Meine Mama war leider nicht dabei“

war ein mehrmals gehörter Satz von Schulkindern, die die vier Stunden Kreativtag mit mehr als 40 Bastelangeboten genossen haben.
Es begann bereits beim Aussteigen aus dem Bus mit dem Jubelruf:
„Hurra, heute ist Kreativtag“
In der Pausenhalle stand eine Ausstellwand, an der alle sämtliche Angebote, die von vielen Müttern und Omas und zwei Vätern begleitet wurden, zu sehen waren.
Dann konnten alle Kinder frei entscheiden, was sie basteln wollten in den vier Stunden.
Diese Entscheidungsfreiheit sorgt bereits für Begeisterung.
Zusätzlich hatte der Schülerrat das Waffelbacken- und -verkaufen erfunden und durchgeführt.
Lange Schlangen belohnten die Idee!
Drittens war eine Auszeit in der Bewegungslandschaft in der Turnhalle möglich.

So kamen alle Kinder auf ihre Kosten und wir hoffen, dass auch die Helfer:innen den Tag genießen konnten.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Kreativtag – Adventsbasteln

Liebe Eltern,

es gibt wieder einen offenen Kreativtag. Am 24.11. ist es soweit. Was es soll und wie es geht steht hier:

Kreativtag – Adventsbasteln

Ziele:

  • Schule wird an einem Schultag komplett jahreszeitlich geschmückt.
  • Schüler lernen, aus Angeboten gezielt auszuwählen.
  • Schüler lernen, sich ihren Möglichkeiten anzupassen, in dem sie den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen.
  • Jeder Raum ist vielfältig geschmückt.
  • Es gibt eine große Vielfalt für die anderen.

Vorbereitung:

  • Jede Klasse bietet mindestens zwei Stationen an.
  • Der Schwierigkeitsgrad sollte ungefähr dem Jahrgang entsprechen.
  • Dem ersten Ziel entsprechend sollen die Angebote die Schule schmücken (Sie werden am letzten Schultag vor Weihnachten mit nach Hause genommen).
  • Es müssen neben weihnachtlichen auch nichtchristliche Arbeiten angeboten werden.
  • Ein Muster oder Foto wird im Klassenraum an der Station angebracht.
  • Ein Muster oder Foto wird in der Aula – mit Hinweis auf Klassenraum – angebracht, um den Schülern einen Überblick zu geben.
  • Ein Bild/Muster kann an die Klassentür.
  • Da Kinder im Durchschnitt etwa vier Stationen durchlaufen, muss man sich auf etwas 80 Bastler pro Station einstellen (= 4 Klassensätzen).
  • Kleine Aufkleber für Name/Klassen besorgen.
  • Bezahlung???

Durchführung:

  • Am Projekttag wird jede Klasse begrüßt – dabei ist die Tür geschlossen.
  • Jede Klasse wird in das System eingewiesen:
    a) wo sehe ich, was wo ist?
    b) ich renne nicht
    c) ich markiere alles mit Namen + Klasse (Aufkleber)
    d) ich bringe alles in meine Klasse, damit die Klassenlehrer/in mich loben oder kritisieren kann
    e) ich beginne in meiner Klasse
    f) ich darf erst in eine Klasse, wenn die Türe offen steht.
  • Der Basteltag geht über vier Stunden.
  • Ideen können von Eltern stammen.
  • Eltern können die Stationen besetzen, bekommen Kaffee und Waffeln.
  • Basteln sollen Kinder alleine.
  • Jedes Kind braucht eigene, beschriftete Mäppchen mit Kleber, Schere, Stiften.
  • Es klingelt um 9.40 Uhr zum Frühstück, um 10.00 Uhr zur Pause, um 10.30 Uhr zum 2. Teil.
  • Beim Schmücken der Klasse auch an Aula denken.
  • Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiterinnen gehen durch die Schule, ermahnen rennende Kinder,motivieren herumstehende Kinder, helfen suchenden Kindern.
  • Am Ende oder am nächsten Tag unbedingt den Fleiß loben, weniger Fleiß weniger loben!
  • Neu: Waffeln in der Pausenhalle – Eltern Kl. 3+4 (auch 1+2) werden gebeten, Teig mitzugeben.
  • Sporthalle: Jedes Kind darf 3 Lieder lang Sport treiben.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Termine im Jahresplan

Liebe Eltern,

die Schuljahresplanung ist immer in Bewegung.
Eckdaten gibt es trotzdem und die können Sie hier nun nachlesen.

  • 14.11. – 18.11.2022 ELTERNSPRECHwoche mit individuellen Terminen
  • 24.11.2022 KREATIVTAG – ELTERNBETEILIGUNG WILLKOMMEN!
  • 06.12.2022 Adventssingen
  • 14.12.2022 Adventssingen
  • 22.12.2022 Adventsfeier
  • 14.02.2023 Bälleturnier Jahrgänge 1 und 2
  • 15.02.2023 Bälleturnier Jahrgänge 3 und 4
  • 20.02.2023 Rosenmontag – Kinder kommen verkleidet und feiern in den Klassen
  • 15.03.2023 Lesewettbewerb – bis dahin müssen die Klassensieger feststehen
  • 16.03.2023 Mathematikwettbewerb Känguru – Teilnahme freiwillig für Rechenwillige
  • 21.04.2024 SCHULHOFAKTIONSTAG – ELTERNBETEILIGUNG WILLKOMMEN!
    Sogar notwendig, um unseren Schulhof so abwechslungsreich zu erhalten, wie er ist.
  • 02.06.2023 Laufabzeichentag – für alle, denen der 60-Minutenlauf noch fehlt, die bewiesen haben, dass sie die 30 Minuten durchhalten können
  • 12.06.2023 Bundesjugendspiele Jahrgänge 1 und 2
  • 13.06.2023 Bundesjugendspiele Jahrgänge 3 und 4

Hinweise:
a) es fehlen noch Termine, weil Kooperationspartner noch nicht fest zugesagt haben,
b) es kann sich Vieles verändern, wenn es notwendig wird,
c) es gibt keine Gewähr auf Einhaltung, stellt aber einen Rahmen dar,
d) die Kinder werden rechtzeitig informiert,
e) ELTERNBETEILIGUNG IN BLOCKBUCHSTABEN,
f) dazu werden Klassenveranstaltungen kommen.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zahngesundheit

Liebe Eltern,

der jugendzahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes ist wieder aktiv in den Schulen:
Alle Kinder erhalten/ erhielten eine Unterrichtsstunde zum Thema Zähne und Zahnpflege und für die Zähne unschädliche Nahrungsmittel.
Zusätzlich gibt es für jedes Kind einen Termin bei der Zahnärztin des jugendzahnärztliche Dienstes des Gesundheitsamtes.
Diesen wahrzunehmen ist verpflichtend und kann nicht abgelehnt werden.
Bei Bedarf erhalten Sie eine Information über das Ergebnis.
Darüber hinaus findet die „Flouridierung“ statt – allerdings nur, wenn SIE zugestimmt haben.
Zu dem Thema gibt es weitere Fragen?
Dann wenden Sie sich an das Gesundheitsamt.
Lehrkräfte sind bei den Untersuchungen weder dabei noch werden sie über Ergebnisse informiert.

Zusätzlich unterrichten wir zum Thema Gesundheit, Zahngesundheit und siehe https://www.grundschule-harpstedt.de/chronik/schuljahr-2022-23/.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Radwegnovelle

Seit Neuestem ist die Radwegnovelle von 1997 auch im Landkreis Oldenburg und somit in der Samtgemeinde Harpstedt umgesetzt.
Sie müssen das wissen, denn für den Schulweg sind Sie als Eltern zuständig!
Für uns als Schule und die Schüler und Sie bedeutet dies:
Die Radwegschilder auf Bürgersteigen, die den Schulweg sichern sollten, sind abgebaut.
Somit fallen viele Radwege nun weg.
Ihre Kinder dürfen, sofern sie bis zu zehn Jahren alt sind, auf Bürgersteigen fahren.
Aber die Belange der Fußgänger haben Vorrang und es muss in Schrittgeschwindigkeit gefahren werden.
Teilweise gibt es Fußwegschilder mit dem Zusatz: Radfahrer erlaubt. Auch hier gilt die Schrittgeschwindigkeit!
Weiterhin gibt es ein Rechtsfahrgebot; es muss auf der rechten Seite der Straße auf dem Fuß- oder Radweg gefahren werden.
Begründet wird dies damit, dass Radwege zu unfallträchtig seien.*
Weitere und ausführlichere und genauere Auskünft hier:
https://www.oldenburg-kreis.de/portal/seiten/radwegnovelle-900001694-21700.html?vs=1

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor
*Ist ja logisch: Wenn Radfahrer auf Radwegen fahren, verunfallen sie da.
Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis man merkt, dass sie nun auf den Straßen verunfallen.
Und wenn es dann wieder 25 Jahre dauert, bis Beschlossenes umgesetzt wird …

Sammelbilder

Liebe Eltern,

zur Fußball-WM gibt es immer Sammelbilder.
Die verkaufende Firma hat nun ganz raffiniert der Schule Sammelmappen kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Um Sie nicht unter Druck zu setzen, jetzt Bilder kaufen zu müssen, lasse ich die Mappen hier in der Schule liegen und bei Interesse können sie sich kostenlos eines hier herausholen.
So erspare ich Ihnen das Gequengel der Kinder – aber Sie müssen einen Weg auf sich nehmen.
(Wir übergeben KEINE dieser Mappen an Kinder! Sie müssen kommen! Sonst haben wir das Gequengel!)

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Einladung zur Sitzung des Fördervereins am Mittwoch, den 07. September, 19.30 Uhr

Ich möchte auf folgende kommende Veranstaltung hinweisen:

Einladung zur Sitzung des Fördervereins am Mittwoch, den 07. September, 19.30 Uhr in der Aula der Grundschule Harpstedt.

Themen:
1. Begrüßung
2. Bericht Vorstand
3. Aktuelle Projekte
4. Aktionen an den Schulen
5. Weihnachtsmarkt
6. Verschiedenes

Wir bitten, Anträge und Ergänzungen zur Tagesordnung schriftlich bis zum 05. September 2022 an die Vorsitzende Nicole Windeler einzureichen.

Viele Grüße
gez. Nicole Windeler
1. Vorsitzende

Alle Interessenten sind willkommen, Sie können dann schauen und zuhören und Mitglied werden und überlegen, ob Sie sich aktiv beteiligen möchten.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Aktuelle Neuigkeiten 15.08.2022

Liebe Eltern,

was an Corinamaßnahmen notwendig sei, wollte der Minister zwei Wochen vor Ablauf der Ferien verlauten lassen.
Hat er aber nicht.
Also bleiben wir bei unserer Bitte, die Kinder getestet in die Schule zu schicken, zumindest an den ersten sieben Schultagen.
Belegen müssen Sie nichts, keine „Zettel“ notwendig.
Zweitens:
Nachdem eine Kollegin nach einem schlimmen Verkehrsunfall nun bereits ein ganzes Schuljahr gefehlt hat, haben wir letzte Woche die Erlaubnis bekommen, befristet Ersatz zu suchen.

Die Einstellungsbearbeitungen oder Vertragsangelegenheiten werden derzeit in Osnabrpck aber nach einer Auswahlentscheidung nicht unter acht Wochen begonnen. Und dann dauert es noch weitere vier.
Aber besser als nichts.
Fragen und Anregungen bitte an die Schulleitung.

Neuigkeiten erfahren Sie hier, oder unter Corona oder unter Einschulung.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Schuljahresende und Sommerferien

Liebe Eltern,

am Mittwoch, dem 13.07.2022, endet das Schuljahr.
Die Pandemie wirkt immer noch deutlich in unsere Abläufe und Verhaltensweisen hinein.
Erhöhte Fehlzeiten von Schülerinnen und Schülern versuchen wir mit sogenannten Homeschoolingaufgaben abzufedern.
Da das nicht überall funktioniert, verlieren wir einige wenige Schülerinnen und Schüler schneller, weil sie den Anschluss nicht halten.
Das bereitet viel Mehrarbeit und Unruhe.
Gleichzeitig greift die Ansteckung auch immer wieder ins Team ein, die Fehlzeiten des Personals sind ebenfalls höher als sonst.
Das führt zu Mehrarbeit und Stress bei denen, die das auszugleichen versuchen.
Andererseits freuen wir uns, dass so viele Familien alle Maßnahmen und Einschränkungen mittragen und viele von Ihnen positive Rückmeldung geben und uns auf unserem Weg unterstützen.
Wir wissen, dass das daheim in vielen Fällen Mehraufwand bedeutet und bedanken uns dafür.

Sie werden gemerkt haben, dass wir das Schulleben wieder auf Hochtouren fahren (Sportfest, Radfahrtage, Kindergartenbesuche, Elternabende, Verabschiedungen etc.).
Nach den Sommerfeiern schauen wir, wie es weitergeht. (siehe https://www.grundschule-harpstedt.de/aktuell/mitteilungen-corona-2022/).
Wir werden auch versuchen, alle Gremien wieder ans Laufen zu bringen und danken für Ihr Vertrauen.

Für das kommende Schuljahr ist die Unterrichtsversorgung noch nicht komplett. Mit weiteren Einschränkungen ist zu rechnen.
Nun wünsche ich Ihnen schöne Sommerferien!

Mit freundlichen Grüßen
Ufke Janssen, Rektor

Letzter Schultag

Liebe Eltern,

am Mittwoch, dem 13.07.2022, endet das Schuljahr.
An diesem Tag haben alle Kinder nur bis 10.10 Uhr Unterricht.
Die Schulbusse fahren um 10.15 Uhr in Harpstedt ab.
Die bei der Nachmittagsbetreuung „Happy Kids“ angemeldeten Kinder können dort nach der Zeugnisausgabe bis 16 Uhr betreut werden, eine schulische Betreuung findet nicht statt.
Wir wünschen schöne Sommerferien, damit wir am Donnerstag, dem 25. August wieder gut erholt durchstarten können. Am Do. 25.08. und Fr. 26.08.2022 finden keine 0. und 6. Stunden statt.

Mit freundlichen Grüßen
Ufke Janssen, Rektor

Fahrradturnier am 05.07.2022

Liebe Eltern,

wie in jedem Jahr bieten wir den Viertklässlern in Kooperation mit einem örtlichen Verein die spannende Prüfung des ADAC-Parcours an.
Daraus werden die Besten in Kreis-, Bezirks-, oder Landesentscheide geschickt.
Es gab einen Elternbrief mit Info und Rückmeldezetteln.
Es kamen nur wenige Antwortzettel zurück, trotzdem sollten die wenigen Kinder mitmachen dürfen.
Keine Sippenhaft.
Der Auto-Club macht es ohnehin, im Anschluss an die Grundschulprüfung mit der Oberschule und nachmittags offen für alle.
Anhand der bisherigen Rückmeldungen (ein Zeichen der Zeit, nicht zu reagieren) stellen wir Klassen, Gruppen oder Grüppchen zusammen und lassen die Kinder teilnehmen.
Falls die Ehrenamtlichen bei so viel Desinteresse überhaupt wollen.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Schulfrühstück am 12.07.2022

Liebe Eltern,

am 12.07. findet unser Schulfrühstück erstmals seit Februar 2020 wieder statt.
Die Organisatoren wissen, wer was zu tun hat.
Sie müssen wissen, dass Ihre Kinder an dem Tag belegte Brötchenhälften für 50 Cent pro Stück erwerben können.
Das Schmieren, Belegen und Verkaufen organisieren Mitschülerinnen und Mitschüler.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Smartphones und ihre Nutzung

Sehr geehrte Eltern,

aus gegebenem Anlass weisen wir erneut darauf hin, dass private Smartphones, Tablets etc. von Schülern in der Schule weder in den Pausen noch im Unterricht genutzt werden dürfen.

Wir fühlen uns nicht verantwortlich, wenn diese und andere teure Geräte und Spielzeuge verloren gehen. Sollten wir einen Diebstahl vorliegen haben oder aufklären können, müssen wir den Fall ausnahmslos der Polizei übergeben.
Aufgabe der Schule kann nur sein, präventiv zu arbeiten und aufzuklären.

Das gilt für o.g. Probleme (Diebstahl/ Verlust) ebenso wie für die Gefahren des Netzes und die Gefahren der Sozialen Medien.
Hier allerdings sind auch Sie gefragt:

Ihre Kinder verfügen zum Teil über die Geräte, können aber weder abschätzen, was sie anrichten, noch was auf ihren Geräten ankommt.
Wie Sie wissen, versuchen wir mit einem festen Programm der Polizei alle Schülerinnen und Schüler aufzuklären.
Leider fruchtet nicht alles.
Derzeit berichten einige Kinder darüber, dass sie müde seien, weil sie wenig schlafen.
Sie schlafen wenig, weil ANDERE (es sind immer die anderen) ihnen in der Nacht Botschaften senden.

Außerdem scheint es unter unseren Schülern und Schülerinnen Aufforderungen zu Straftaten (prügeln, ausgrenzen, bedrohen) zu geben.
Sobald ein Kind oder Elternteil dieses wirklich beweist, MUSS ich die Polizei einschalten – ohne Ermahnung oder irgendeinen Spielraum.
Wenn Sie als Eltern so etwas im Chatverlauf Ihrer Kinder sehen, sollten Sie unbedingt auch a) zur Polizei gehen und b) die Eltern anderer Kinder informieren.
Wir informieren dieser Tage zusätzlich über Kettenbriefe in den Foren, in denen sich Ihre Kinder tummeln.
Es gibt verschiedenste Kettenbriefe, die von Ihren Kindern nicht als das erkannt werden, was sie sind.
Von möglichen gefährlichen Anhängen ganz zu schweigen.
Das Verhalten der Schule wird in jedem einzelnen Fall, der bekannt wird, mit der Polizei abgestimmt.
Letztendlich sind übrigens SIE als Erziehungsberechtigte verantwortlich.

Mit freundlichen Grüßen
Janssen, Rektor

PS: Ich werde nun wieder einige Hinweise darauf bekommen, dass mich das nichts angehe, halte es grundsätzlich aber für sinnvoll, Sie zu warnen. In der Tat sind Sie für die Aufklärung und die Handlungen Ihrer Kinder verantwortlich.

Sportfest

Wir veranstalten nächste Woche unser Sport- und Spielefest mit einem Spaß- und einem Leistungsangebot, aus dem die Kinder wählen können.

Über Details hatten wir Sie vor einigen Wochen per Infoschreiben in Kenntnis gesetzt.
Die Rekrutierung von Helfern verläuft eher schleppend. Denen, die mitmachen wollen, sei gedankt.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

9-Euro-Ticket und Schülerfahrkarten

Liebe Eltern,

kurz vor dem Start des 9-Euro-Tickets erreichte uns folgende Mitteilung vom Landkreis Oldenburg als Träger der Schülerbeförderung:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
… reichen wir eine Information des Verkehrsverbundes Bremen-Niedersachsen zum 9-€-Ticket ab dem 01.06. weiter. Darin wird darauf aufmerksam gemacht, dass bestehende Schülersammelzeittickets automatisch als 9-€-Ticket genutzt werden können. Für die SuS im Landkreis Oldenburg bedeutet dies, dass die ausgegebenen Schülerfahrausweise eine Verlängerung bis zum 31.07. dieses Jahres erhalten (erfolgt automatisch, es bedarf keiner weiteren Schritte) und das vorhandene Ticket für die Monate Juni und August als 9-€-Ticket genutzt werden kann. Lediglich für den Monat August muss im Zweifel ein separates Ticket gebucht/erworben werden.
Wir bitten, diese Info in geeigneter Weise an die SuS/Eltern weiterzureichen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Maik Ehlers
Amtsleiter“

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Schulhofaktionstag

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass sich trotz des diesmal anders liegenden Tages (Mittwoch) und der Uhrzeit (14 h) einige von Ihnen bereit erklärten, zu kommen.

Es gibt hier keine Maskenpflicht mehr.

Diesmal ist nicht sooo viel zu tun, weil wir in diesem Jahr keine Pflanzaktion durchführen.

Was aber kann getan werden?

1. Beetpflege
Unter und neben den Sträuchern sind diverse Beete, die gepflegt werden können (Harke, Hacke etc. Handschuhe).
2. Sträucher und Wildwuchs
Sträucher und Wildwuchs stören nicht, aber Dornen, Disteln und Brennnesseln sind kurz zu halten bzw. zu entfernen (Schere, Handschuhe).
3. Weidentipis
Unsere Weidentipis können nur gedeihen, wenn Holzzäune sie schützen, bis sie stark sind. Diese müssen ausgebessert werden (Akkuschrauber, Handschuhe, Fuchsschwanz).
4. Sand
Eine Sandlieferung muss unter den Schaukeln verteilt werden und in den „Sandkasten“, der ein Sandhügel ist (Schubkarre, Schaufeln).
5. Pferde- oder Reiterplatz
Unser Reiterplatz ist hochbeliebt. Jedes Jahr müssen die Hindernisstangen erneuert oder restauriert werden. Sie werden rot-weiß gestrichen (geschützte Kleidung).
6. Bushäuschen
Nach 6 Jahren steht nun an der Bushaltestelle ein regendichtes Bushäuschen. Das braucht Farbe (geschützte Kleidung).

Die Kinder sollten einbezogen werden – es ist ihr Schulhof.

Es sollte Zeit zum Klönen und für einen Kaffee/Tee sein.

Auf den Mittwoch freut sich das Team der Grundschule!

Mit freundlichem Gruß
Ufke Janssen, Rektor

Rollertage

Wie in jedem Jahr wurden im Rahmen der Mobilitätserziehung die Rollertage für unsere Erstklässler und die Basisklasse durchgeführt.
Die Erstklässler durchlaufen diverse Stationen, an denen Sie mit dem Roller Übungen durchführen. Ermöglicht oder erleichtert wurde dies durch eine Spende der Landessparkasse zu Oldenburg.

Die Vertreterin des Sponsors, Frau Landgraf, macht sich ein Bild vom Nutzen der Aktion.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Calliope-AG (Programmieren lernen)

Sehr geehrte Eltern,

zwei Mütter bieten momentan eine CALLIOPE | Home AG an, werden dies aber im nächsten Schuljahr nicht mehr machen.
Hat jemand von Ihnen Interesse, diese AG zu übernehmen? Das Material für 8 SuS ist vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Schulhofaktionstag / Schulhofgestaltung

Sehr geehrte Eltern,

am Mittwoch, den 18. Mai 2022, möchten wir gemeinsam mit Ihnen „Frühjahrsputz“ und Renovierungsarbeiten auf dem Schulhof durchführen. Dafür haben wir den Schulhof in Bereiche eingeteilt, wobei jede Klassenstufe ganzjährig für einen festgelegten Teil des Schulhofes verantwortlich ist. Die Klassenleitungen übernehmen die Planung des Schulhofaktionstages jeweils für ihre Klassenstufe. So wird nachhaltig dafür gesorgt, dass Ihre Kinder auch im kommenden Schuljahr viele für sie abwechslungsreiche Ecken zum Spielen in den Pausen haben.
Für diese Aktion erbitten wir wie in jedem Jahr Ihre Hilfe.
Gartengeräte sollten soweit vorhanden von den Helfern mitgebracht werden. Schubkarren, Spaten, Hacken, Gartenscheren und Hammer, um Hülsen einzuschlagen.
In der Kaffeepause versorgen wir Sie mit Kuchen oder Keksen und Getränken.
Wenn Sie am Mittwoch Zeit und Lust haben bei der Gestaltung des Schulhofes zu helfen, geben Sie bitte die Rückmeldung zurück an den Klassenlehrer.

Termin: Mittwoch, 18 Mai 2022
Uhrzeit: 14.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr
Ort: Schulhof Grundschule Harpstedt

Hintergrund ist der, dass wir als Team und Ihre Kinder Interesse an einem abwechslungsreichen und trotzdem sicheren und gepflegten Schulhof haben.
Das Interesse des Schulträgers ist eher gedämpft. Wenn wir nicht selber Hand anlegen, können wir es nicht erhalten, wie es ist.
Dazu ist es sinnvoll, Ihre persönliche Power, Ihre Fachkompetenz, Ihre Werkzeuge und gute Laune zu nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Fahrradtage

Vom 03.05. bis zum 06.05. führen wir in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Umweltzentrum unsere Fahrradtage durch.
Die Kinder kommen am besten mit dem eigenen Fahrrad und MÜSSEN einen Helm tragen.
Am 03.05. sind die 4a und die 3b dran,
am 04.05. die 3c und die 4c,
am 05.05. die 3a,
und am 06. 05. die 4b und die 4d.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Übergang in SEK I: Termine

Liebe Eltern und Kinder!

Sie können sich mit Ihren Kindern, die im nächsten Schuljahr in die 5. Klassen gehen, zu folgenden Terminen von den in Frage kommenden öffentlichen Schulen* ein Bild machen. Danach werden Anmeldetermine angegeben.

1. Tag der offenen Tür oder Infotag für Kinder und Eltern

06.05. Hunteschule
10.05. Oberschule Harpstedt um 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
12.05. Gymnasium für GS Harpstedt um 16.45
16.05. Realschule für GS Harpstedt um 16 Uhr
17.05. Hauptschule nach Bedarf

2. Austausch zwischen Schulen

KW 22+24: Hospitationen der Klassenleitungen 5 der Oberschule und des Gymnasiums in den 4. Klassen der GS Harpstedt.
Herbst 2022: Hospitationen Kl.4 in weiterführender Schule Oberschule und Gymnasium.
Einige Schulleitungen oder Vertreter kommen auch in unseren Unterricht, um ihre Schulen vorzustellen.

3. Nächstes Schuljahr
12.10.22 um 19 Uhr Infoabend weiterführende Schule in Harpstedt für die jetzigen Drittklässler.

*Wer Privatschulen anstrebt, kann von uns Informationen erhalten, wenn wir dies wissen.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Unser Spendenaufruf

Liebe Schulgemeinde,

unser Aufruf, unterstützt von der Kreiszeitung, hat geholfen: Ich bedanke mich im Namen aller hier.
Wir erhalten derzeit unaufgefordert und unkompliziert Sach- und Geldspenden und wissen im Augenblick nicht, wie sich die Spendenbereitschaft entwickelt und wie viele Kinder zeitnah hier ankommen werden.
Im Moment haben wir einen kleinen Fundus zusammen bekommen.
Am Freitag kamen zwei Jungen hier an, da konnten wir beides, die bereitgestellten Sach- und die erste Geldspende zum Einkaufen nutzen.
Zunächst können wir ein paar Kinder versorgen.
Wir beabsichtigen, jedes ankommende Kind individuell zu betrachten und mit Notwendigstem einzudecken.
Eventuell erneuern wir an dieser Stelle den Aufruf!

Mit freundlichen Grüssen
U. Janssen, Rektor

Erste Eintragungen in der Schulchronik 2021/22

In der Schulchronik 2021/22 sind mit den Lese- und Mathematikwettbewerben die ersten Eintragungen zu verzeichnen. Die Beiträge sind auf der Seite Schuljahr 2021/22 in der Rubrik „Chronik“ zu sehen.

Ukrainische Kinder

Liebe Eltern und Leser,

mittlerweile kommen ukrainische Kinder in der Schule an.
Diese Flüchtlinge sind ohne Schultaschen, Federmappen, Turnbeuteln usw. gekommen.
Bei der letzten Flüchtlingswelle hatten viele von Ihnen ausrangiertes Material dieser Art – in gutem Zustand – der Schule überlassen und wir konnten es den Bedürftigen sofort aushändigen.

(Alle Schulmaterialien sind denkbar).

Schauen Sie doch mal bitte, ob Sie uns unterstützen können.
Due Ukrainerinnen und Ukrainer wollen derzeit kein Asyl, sondern überleben.
Die Registrierung scheint zu dauern.
Die Kleiderkammer ist geschlossen.
Trotzdem sind die Kinder und Mütter hier!
Die Schule aber ist offen:
Vielleicht können wir auf direktem Wege helfen!

(Wir würden auch mit Spendengeldern einkaufen).

Mit Dank und freundlichen Grüßen

U. Janssen, Rektor

Information zum Bälleturnier

Liebe Eltern,

am Montag, den 14.02.2022 und am Dienstag, den 15.02.2022 finden an unserer Schule die Bälleturniere statt. Die Kinder müssen an diesem Tag Sportsachen dabei haben, da sie sonst nicht an dem Turnier teilnehmen können.
Geben Sie Ihrem Kind bitte mehr zu Trinken mit. Auch eine Trainingsjacke zum Überziehen zwischen den einzelnen Spielen wäre von Vorteil.
Vor und nach dem Turnier findet Unterricht nach Plan statt.
Ball unter der Schnur:
Montag (14.02.2022): 1+2 Stunde = 1. Klasse
Montag (14.02.2022): 4+4 Stunde = 2. Klasse
Völkerball:
Dienstag (15.02.2022): 1+2 Stunde = 3. Klasse
Dienstag (15.02.2022): 3+4 Stunde = 4. Klasse

Mit freundlichen Grüßen
Die Fachleitung Sport
& U. Janssen

Scheißegal

„Das ist mir scheißegal“, erklärte uns heute morgen ein „Herr“, der eine Schülerin oder einen Schüler mit seinem Kfz zur Schule brachte.
Egal ist ihm, dass wir zur Sicherheit der ankommenden Kinder auf einige Regeln achten:
1. Am Schwarzer-Berg-Weg hinter dem Schulgelände wurden Parkplätze zum gefahrlosen Abliefern von Kindern angelegt. Ohne, dass ein Fahrzeug zurücksetzen oder rangieren muss.
2. Die Busspur ist zu Schülertransportzeiten als Einbahnstraße in Richtung Schulstraße eingerichtet worden.
3. Wir achten darauf, dass unsere Schüler nicht zwischen Bussen die Straße überqueren.
4. Der Mitarbeiterparkplatz ist a) als Einbahnstraße angelegt, damit niemand zurücksetzen muss, und b) aus Gründen der Gefahrenabwehr als Elterntaxiplatz gar nicht vorgesehen.
5. Wir achten darauf, dass Ihre Kinder im Bus nicht aufstehen, bevor der Bus steht.
6. Die ankommenden Radfahrer werden „geordnet“, damit nichts passiert.
Wir wissen, dass der Schulweg alleinige Angelegenheit von Eltern ist und wir kein Recht haben, uns da einzumischen.
Es könnte UNS „scheißegal“ sein.
Umso mehr erfreut es uns, dass außer vielleicht zehn Elternteilen alle von Ihnen dieselben Interessen vertreten wie wir.

U. Janssen, Rektor

Fundsachen

Liebe Eltern,

Corona schützt nicht davor, Jacken und Schuhe und Sportzeug und Schwimmzeug und weitere Besitztümer zu verlieren oder liegen zu lassen.
Leider kommen jetzt noch weniger Eltern, um danach zu schauen, als vor Corona.
Das führt dazu, dass hier seit den Weihnachtsferien mehr als 30 Jacken liegen geblieben sind (und entsprechend viele Turnbeutel, Hosen, Pullis, Mützen, Handschuhe …).
KINDER SIND NICHT IN DER LAGE, IHRE EIGENEN KLEIDUNGSSTÜCKE ZU ERKENNEN!
Deshalb hier unser Angebot:
Wir (Frau Bruns) legen morgen bis Dienstag die Fundsachen, die seit Weihnachten angefallen sind, in der Aula aus. Sie dürfen ab 13 Uhr kommen und schauen, ob Ihr Eigentum darunter zu finden ist.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Rosenmontag

Liebe Eltern,

der Rosenmontag wird in diesem Jahr klassenweise gestaltet.
Es ist ausdrücklich so angelegt, dass jede Klassenleitung selber entscheidet, in welcher Form der Rosenmontag „begangen“ wird.
Wenn es nötig ist, werden Sie von der Klassenleitung über Einzelheiten informiert.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Übergang in eine weiterführende Schule im Sommer 2022

Liebe Eltern,

Sie werden sich vielleicht Gedanken machen zum Übergang in die SEK I im Sommer.
Der Informationselternabend konnte ja nicht stattfinden und wird auch nicht stattfinden.
Die Notwendigsten Informationen sind auf dieser Homepage unter
https://www.grundschule-harpstedt.de/schule/informationen/weiterfuehrende-schule/ zusammengestellt.
Sie haben zudem die Möglichkeit, sich bei den Klassenleitungen über die Perspektiven, die wir für Ihr Kind sehen, zu erkundigen.
Das war Thema in den Zeugniskonferenzen, damit die Klassenlehrerin ein breites Meinungsbild erhält.
Dafür folgt ein zweiter Elternsprechtag für Sie.
Sollten Sie eine Privatschule ansteuern wollen, können Sie uns das mitteilen, dann erhalten Sie die Informationen der betreffenden Schule, die hier eingehen.
Wenn Fragen offen bleiben, versuchen Sie es bei mir.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zirkuswoche, Abschluss – Filmaufnahmen

Liebe Eltern,

die in meinen Augen großartig verlaufende Zirkuswoche mündet in Abschussveranstaltungen, in denen Ihre Kinder eine Vorstellung geben. Aber wir haben uns entschieden, keine Veranstaltung mit Zuschauern durchzuführen.
So werden die Kinder ihr Üben mit der „Generalprobe“ abschließen.
Spaß haben fast alle dabei, sie üben eifrig, genießen ihren persönlichen Zugewinn an Selbstvertrauen und Spaß und werden die Generalprobe in einem aufführungsähnlichen Modus erleben (Musik, Licht, Applaus).
Mehr können wir nicht bieten.

Nun kommen Fragen nach Ton- und Bildaufnahmen auf.
Um das zu ermöglichen, hätten wir rechtzeitig die Zustimmung ALLER Betroffenen einholen und (!) wiederbekommen müssen – schließlich könnte jede Person, die eine solche Datei erwirbt oder bekommt, jedes gefilmte Kind zu Hause ansehen!
Das haben wir aus Gründen der Aussichtslosigkeit gar nicht erst versucht.
Also muss es dabei bleiben, dass Sie das Ergebnis nicht zu sehen bekommen.
Zum Trost: Alle Eltern von 2.-3. und 4.-Klässlern kennen es schon, die der Erstklässler sollen in drei Jahren die Chance bekommen.

PS: Wir arbeiten immer in einem Spannungsfeld von Eltern, die für etwas sind und anderen, die dagegen sind, egal, ob sich um Filmaufnahmen, Fotos, Zirkuswoche oder offene Schulhöfe handelt.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

POSITIVER Schnelltest – was tun?

Liebe Eltern,

der Schnelltest ist positiv?
Dann darf das Kind NICHT zur Schule:
Das Kind MUSS einen PCR-Test durchlaufen und das Ergebnis ZU HAUSE abwarten.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Warnwestenspende

„Round Table“ Delmenhorst ( https://rt91.de/ ) hat heute Warnwesten gespendet.
Wir teilen diese an alle Erstklässler / Basisklässler aus.
Anschließend an Zweitklässler, die keine haben, aber eine wünschen!

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zirkusprojekt

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in der Woche vor der Zeugnisausgabe findet (erneut) eine Projektwoche „Zirkus“ statt.
Dazu haben wir wieder den Familienzirkus EL Dorado engagiert, der sein Zelt hier aufbaut.
Die Finanzierung übernimmt der Förderverein Dank Ihrer Spenden!

Von Montag bis Freitag werden Ihre Kinder zwei Gruppen zugeteilt.
Es gibt die Gruppen

  • Trapez (max. 10 Kinder)
  • Cheerleader / Hula-Hoop
  • Hundedressur (max. 10)
  • Lasso / Cowboys
  • Clowns (max. 10)
  • Jonglage / Tellerdrehen
  • Ziegendressur (max. 10)
  • Lamadressur (max. 10)
  • Pferdedressur
  • Akrobatik

Die Kinder werden in Kohorten viel üben und am letzten Tag eine Generalprobe absolvieren.

Wie das im Detail geht wird, stimme ich anhand der Coronavorschriften mit der Zirkusleitung ab.
Eine Vorstellung für Sie als Eltern wird es nicht geben!*¹

Die dem Zirkus fehlenden Einnahmen versucht er auszugleichen, indem die Übungsmaterialien am Donnerstag zum Erwerb angeboten werden:

  • Lasso 10,-
  • Leuchtlasso 15,-
  • Schwerter 9,-
  • Diabolos 10,-
  • Leuchtstäbe 8,-
  • leuchtende Powerbälle 8,-
  • Puschel für Cheerleader 10,-
  • Zirkusbuch 12,-

Mit freundlichen Grüßen
Ufke Janssen, Rektor

*¹ Das Zirkusprojekt findet alle vier Jahre statt. Diesmal haben wir einen Einjahresabstand gewählt in der Hoffnung, dass die Pandemieeinschränkungen enden.
Das hat nicht geklappt.
Veranstaltungen dieser Größenordnung sind derzeit nicht verboten, es scheint uns und dem Zirkus aber nicht zeitgemäß zu sein, jetzt Vorstellungen zu veranstalten.
Wir versprechen uns trotzdem ein schönes Erlebnis für Ihre Kinder von der Aktion.
Und wir hoffen, dass wir auch in Ihrem Sinne handeln.

Jahresabschluss

Liebe Eltern,

wahrscheinlich werden ja morgen nach Ferienbeginn noch einmal Ministerbriefe an Sie zu verteilen sein, aber ich traue mich trotzdem an einen Jahresabschluss heran:

Erneut geht ein für Ihre Kinder schwieriges Jahr zu Ende.
Es begann (zum Glück) damit, dass sich die Landesregierung NICHT an die Absprachen in Berlin gehalten hat.
Ab Januar sollten nämlich alle Grundschulkinder zu Hause bleiben, was in fast allen Bundesländern auch so war.
Ihre Kinder durften bis kurz vor den Sommerferien wenigstens alle zwei Tage zur Schule kommen.

Diese Präsenztage mit den kleinen Lerngruppen haben viele Kinder sehr gemocht, die Tage ohne Schulbesuch weniger.
Die Grundschule Harpstedt hat, anders als andere Schulen, am Stundenplan festgehalten und so im Präsenzunterricht alle Fächer weiter unterrichtet.
Natürlich um die Hälfte reduziert.
An den Zu-Hause-Tagen haben Ihre Kinder fast nur Mathematik und Deutschaufgaben bekommen.
Weil sich 90% von Ihnen gut um die Kinder gekümmert haben, haben sie viel gelernt, vielleicht teilweise mehr als ohne Corona.
Die anderen haben den Anschluss verloren. Der Prozentsatz ist nicht anders als sonst, es geht aber viel schneller bergab, wenn die Kinder nicht hier sind.

Für das Team der Schule war es sehr arbeitsaufwändig und belastend. Es waren in jeder Klasse und Stunde vier Gruppen zu berücksichtigen:
– die anwesenden Kinder,
– die, die jeden zweiten Tag zu Hause waren,
– die gänzlich abgemeldeten,
– die Notbetreuungskinder.
Das Ganze ohne jede Zusatzressource!

Kurz vor den Sommerferien kamen plötzlich alle Kinder wieder in die Schule, als wir uns an die individuelle, ruhige Art zu arbeiten gewöhnt hatten. Das war zunächst ein Schock für Kinder und Team.

Im Schuljahr 2021-2022 waren immer alle Kinder hier, aber eingeschränkt ist das Schulleben und -lernen immer noch:
– es gibt keine offenen Unterrichtsformen.
– Lernen mit Partnern oder Gruppen geht nicht.
– Lerntheken und Ähnliches: Geht nicht.
– Maskentragen im Unterricht ist belastend.
– Die Pausenmöglichkeiten sind beschränkt.
– Die Fenster trotz Straßen- und Baulärms immer offen.

Das tolle kontaktlose Verhalten des letzten Jahres ist vorbei, es wird getreten, geschlagen, gespuckt, gerne von Kindern uneinsichtiger Eltern, es sind mehr Aufsichten nötig.
Kranke Kinder werden wieder in die Schule geschickt.
Hände waschen etc. hat nachgelassen, „Magen-Darm“ ist wieder da.

Das Team plante im ganzen Schuljahr wie versprochen das Schulleben (Projekttage, Schulfahrten, Theater, Polizeipuppenbühne, Sportevents, das Zirkusprojekt etc.); manches hat geklappt, manches durften wir plötzlich nicht, anderes hat der Koop-partner abgesagt.

Heute, am 21.12.2021, sitzen Ihre Kinder bei -4° C bei offenen Fenstern in den Klassenräumen.
Obwohl die Bundesregierung eine Komplettfinanzierung einer wirkungsvollen Luftaustauschanlage zugesagt hat, bekommen wir sie nicht.
Stattdessen hat die Samtgemeinde in brummende, nahezu wirkungslose Geräte investiert.
Also müssen wir lüften, lüften, lüften.

Wie gesagt, es ist belastend, besonders für die Kinder, und Schule ist keineswegs „normal“, wie uns manche glauben lassen wollen!

Trotzdem wünschen wir als Grundschule Harpstedt allen Familien ein frohes Fest und einen guten Übergang ins Jahr 2022.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Große Tasche!

Liebe Eltern,

am letzten Schultag geben wir den Kindern ihre Arbeitshefte und Schulbücher mit, damit im Falle eines Lockdowns, einer Ferienverlängerung, eines Homeschooling, eines witterungsbedingten Unterrichtsausfalles nahtlos weiter gelernt und gearbeitet werden kann.
Außerdem werden die Bastelergebnisse vom Kreativtag mitgegeben.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Pädagogische Puppenbühne der Polizei

Liebe Eltern,

die Polizeipuppenbühne sieht sich nicht in der Lage, ihr angebotenes Präventions-Programm im Januar anzubieten.
Schade und schwer zu verstehen.
Das Computer- und Internetthema wäre in diesen kontaktreduzierten Zeiten wichtiger den je.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Weihnachtsmann

Heute erschien der Weihnachtsmann den Kindern, der Zeit angemessen kontaktlos vor den Fenstern schwebend.
Ein netter Gruß der örtlichen Feuerwehr.

Mit freundlichen Grüßen
Ufke Janssen

Kreativtag am Dienstag, 23.11.2021

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler,

der Kreativtag 2021 findet am Dienstag, dem 23.11.2021, von der 1. bis 4. Stunde statt.
Die 5. Stunde und 6. Stunde verlaufen planmäßig.
Die ersten Klassen und die Basisklasse ziehen an dem Tag im Altbau unten ein und können den Flur als Kohorte nutzen (Altbau = zur Schulstraße hin).

Die dritten Klassen ziehen an dem Tag im Altbau oben ein.
Im Neubau oben die zweiten Klassen, unten die vierten Klassen (Neubau ist zur OBS hin).

So können innerhalb der Kohorten Angebote unterbreitet, ausgesucht und angenommen werden.
Beispiele hängen in den Fluren aus.
Fertiggestelltes und Gebasteltes wird im Flur in Taschen oder Beuteln gelagert und muss nachher in die eigene Klasse gebracht werden.
Frühstück findet vor der Pause in dem Tagesklassenraum statt.
Pro Klasse dürfen/können/sollen drei Elternteile helfen – gerne auch mit eigenen Ideen.
Bitte melden Sie sich bei der Klassenleitung.

So hoffen wir, erstmals seit zwei Jahren, einen Projekttag durchführen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Ufke Janssen

Schulvorstand

Der Schulvorstand ist neu zu besetzen.
Jede Person, die ein Kind an der Schule hat, darf sich zu Wahl stellen.
Nähere Informationen unter:
https://www.grundschule-harpstedt.de/schule/gremien/schulvorstand/
oder bei mir.
Wann wird gewählt?
In der Woche nach den Herbstferien vom Schulelternrat.

U. Janssen, Rektor

Sammelkartentausch

Liebe Eltern, ich habe heute Ihre Kinder in folgendem Sinne informiert:

Das Tauschen von Sammelkarten ist für einige Kinder ausgesprochen attraktiv.
Es macht Spaß (und schult Kompetenzen in den Bereichen Sozialverhalten, Mathematik, Sachunterricht und Sprache).
Deshalb lassen wir es gerne zu.
Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die zu beachten sind:

• Das Tauschen ist auf Zeiten außerhalb des Unterrichts zu beschränken.
• Karten dürfen nicht verkauft werden.
• Kinder müssen auf ihre Karten (Wertgegenstände) selber achten.
Zusatzregeln Corona:
• Beim Tauschen sind wegen der Nähe MNS-Masken zu tragen.
• Die Kohortenregelungen sind einzuhalten, das Tauschen über die Grenzen hinweg ist derzeit untersagt.

Wenn Streitereien und Diebstähle wiederholt in den Unterricht hineingetragen werden, wird der Klasse das Tauschen verboten.
Liegen Karten im Unterricht auf Tischen, Fensterbänken etc., oder sind gar in Benutzung, werden sie eingesammelt und können von Eltern bei der Schulleitung abgeholt werden.
Janssen, im Namen des Teams der Grundschule

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Elterntaxis

Sehr geehrte Eltern,

Um die Gefahren- und Verkehrssituation auf dem Mitarbeiterparkplatz und auf der Straße (wartende Linksabbieger vor der Schule) zu entschärfen, wird der Haupteingang an der Schulstraße morgens bis 8:30 Uhr und mittags ab 12:30 Uhr für Schüler und Eltern geschlossen.

Die Eingänge für Schüler und Eltern zum Schulhof und der Seiteneingang zu den Bussen sind zu Unterrichtsbeginn und -schluss geöffnet.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen oder abholen müssen, fahren Sie bitte über den „Schwarzer Berg Weg“ an und ab oder nutzen Sie den Parkplatz gegenüber der Oberschule. Der „Schwarzer Berg Weg“ befindet sich hinter der Schule und dem Schulhof und hat an der kompletten Rückseite des Schulhofes Parkplätze.

Bitte fahren Sie zur Sicherheit der Kinder und Mitarbeiter NICHT über den Mitarbeiterparkplatz. Fahren Sie dort bitte auch dann nicht, wenn Ihr Kind „nur aussteigen“ soll.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Schuljahresanfang 2021

Liebe Eltern,

wir starten heute in das Schuljahr 2021-2022.
In der Presse und den Verlautbarungen des Ministers ist immer von Regelbetrieb die Rede.
Regelbetreib heißt, dass die Kinder in der Schule sind – von Normalbetrieb kann da längst keine Rede sein.

a) Neben den offensichtlichen persönlichen Einschränkungen (MNB tragen, tägliche Testdurchführung, bestimmte Wege im Schulgebäude einhalten, Eltern gar nicht reinlassen dürfen, eingeschränkte Pausenhofnutzung, Einhaltung von Kohorten)
sind
b) das gesamte Schulleben (Feste, Feiern, gemeinsame Aktionen, Streitschlichter, Erste Hilfe, Sportfeste, Rollertage, Fahrradtage, Schulfrühstück, Kochen mit Kindern, Lesewettbewerbe, Jahreszeitenrituale etc). nur eingeschränkt oder gar nicht durchführbar
und
c) der Unterricht ist weiterhin massiv eingeschränkt dadurch, dass MNB getragen werden müssen, offene Arbeitsformen fast nicht möglich sind, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Wahlgruppen, Sozialformen wie Sitzkreise – alles müsste dokumentiert werden.
Wer sitzt wann neben wem?

Also: Regelbetrieb ist ein nettes Wort, aber von Normalbetrieb weit weit weit entfernt.
Trotzdem starten wir mit Elan und versuchen, Ihren Kindern so viel wie möglich zu bieten, ohne ihre und unsere Gesundheit zu gefährden. Und das mit der bisher bekannten Geduld und Fürsorge.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Sommerferien, Beginn und Ende

Liebe Eltern,

am Mittwoch, dem 21.07.2021, endet das Schuljahr.
An diesem Tag beginnt für alle der Unterricht um 08.20 Uhr.
An diesem Tag haben alle Kinder nur bis 10.10 Uhr Unterricht.
Die Schulbusse fahren um 10.15 Uhr in Harpstedt ab.
Die bei der Nachmittagsbetreuung „Happy Kids“ angemeldeten Kinder können dort nach der Zeugnisausgabe bis 16 Uhr betreut werden, eine schulische Betreuung findet nicht statt.

Wir wünschen schöne Sommerferien, damit wir am Donnerstag, 02. September, wieder gut erholt durchstarten können.

Für den ersten Schultag bekommt Ihr Kind spätestens mit dem Zeugnis einen zusätzlichen Corona-Test ausgehändigt.
Wir starten am 02.09.2021 um 08.20 Uhr mit den 2., 3. und 4. Klassen.
Am 02.09. und am 03.09. finden keine 6. Stunden statt.
Die Erstklässler starten am 04.09.2021.

Mit freundlichen Grüßen
Janssen, Rektor

Sponsorenlauf

Liebe Eltern,

derzeit finden die Sponsorenläufe statt. Leider durften und konnten wir Sie nicht einladen.
Die Läufe dienen hauptsächlich zur Finanzierung der Zirkuswoche(n).
Ihre Kinder sollten so animiert werden, in eigener Verantwortung etwas dazu beizutragen.
SIE konnten in den Laufzettel eintragen, was Sie pro 200m, die Ihr Kind absolviert, an Beitrag leisten wollen und können.
Und falls Ihr Kind plötzlich „explodiert“ und viele km läuft, konnten Sie eine Maximalsumme eingeben, damit das Ganze nicht zu teuer wird.
Manche von Ihnen haben darauf verzichtet, bitte melden Sie sich, wenn es Ihnen zu viel geworden ist.
Manche von Ihnen haben auf das Festlegen eines Betrages pro 200m verzichtet.
Da fehlt so manchem Kind der Anreiz, zu laufen.

Wir rechnen nach dem Lauf die „Runden“ (200m) pro Kind zusammen und erstellen eine Summe.
Diesen Spendenbetrag geben Sie bitte Ihrem Kind mit oder selber in der Schule ab.
Falls Sie das nicht möchten, können Sie es dem Förderverein überweisen.
Kurze Nachricht an u.janssen at gsharpstedt.de oder w.schilberg at gsharpstedt.de und Sie erhalten die Kontonummer.

Auch eine Spendenquittung kann der Verein erstellen.
Kurze Nachricht an u.janssen at gsharpstedt.de oder w.schilberg at gsharpstedt.de und Sie erhalten die Quittung.

Ich wiederhole: Schade, dass Sie nicht dabei sein können, viele Kinder zeigen Feuereifer!

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Und nochmal: Zirkusvorstellungen

Sehr geehrte Eltern,

für die Zirkusvorstellungen benötigt das Zirkusunternehmen die ausgefüllten Zettel aller Besucher für die Erfassung. Diese Besucher müssen entweder ein TESTzertifikat eines Testzentrums (auch auf Smartphone in einer App)
oder den GENESENEN-Nachweis,
oder den IMPFNACHWEIS ( 2 Wochen nach der 2. Impfung)
mitbringen.
Kinder bis 14 Jahre müssen aufgeschrieben, aber nicht getestet sein.
Unsere Schülerinnen und Schüler führen am Freitag zur Sicherheit einen Schnelltest durch, obwohl es nicht notwendig ist.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß an der Vorstellung und besonders an Ihren Kindern

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Tests für die Zirkusvorstellungen

Liebe Eltern,

für die Zirkusvorstellungen ist ein „offizieller“ Test mit negativem Ergebnis notwendig. Sie können sich bei den Testzentren dafür anmelden und für die Samstagsvorstellungen öffnet der Malteser Hilfsdienst am Koems am Samstag von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr zusätzlich.
Sie können sich dafür unter diesem Link, dieser Adresse jetzt bereits anmelden: https://malteser.covidservicepoint.de.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Die Zirkusvorstellungen am 25.06. und 26.06.

Liebe Eltern,

die Zirkusvorstellungen sind in diesem Jahr gemäß schulischem Hygieneplan auf unsere Jahrgangskohorten verteilt. Damit ist die Zahl der Zuschauer ein wenig eingegrenzt, da die Zahl der Vorstellungen verdoppelt wurde.
Ich habe in der letzten Mitteilung Eltern, Großeltern und Geschwister eingeladen, wenn Paten oder Onkel mitkommen, wird das niemanden stören.

Für die Vorstellungen unter Verantwortung der Zirkus Eldorado gilt das Hygienekonzept des Zirkus:
GENESENE, doppelt GEIMPFTE und GETESTETE* Personen dürfen die Vorstellung besuchen.
Der von uns ausgeteilte Anmeldeschein sollte ausgefüllt mitgebracht werden und Eintritt ist zu bezahlen.
Am Platz muss keine Maske getragen werden.
Die Kinder sollten 30 Minuten vor der jeweiligen Vorstellung am/im Zelt sein.

PS: Am Freitag wird KEINE Betreuung von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr abgeboten.
Viertklässler, die hier bleiben wollen, können sich auf dem Schulgelände aufhalten.
* wie alt der Test höchstens sein darf, weiß ich nicht!

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Sportfest und Sponsorenlauf

Elterninformation
Sportwoche vom 06.07.-09.07.2021 Bundesjugendspiele & Sponsorenlauf

Sehr geehrte Eltern,

in der Zeit vom 06. Juli bis zum 09. Juli (Ersatztermin: 13.7.-16.7.) findet vormittags an unserer Schule eine Sportwoche mit Bundesjugendspielen (Klasse 2-4) und einem Sponsorenlauf für alle Jahrgänge statt.
Um die Sportwoche coronakonform durchführen zu können, wird an diesen Tagen die Zeittafel und der Stundenplan aufgelöst – es findet jedoch in den restlichen Stunden Unterricht statt!

Die Bundesjugendspiele finden Jahrgangsweise statt:

Dienstag 06.07.
Jahrgang 2
Jahrgang 3
➔ 08.30-10.00
➔ 10.15- 11.45
Mittwoch 07.07.
Jahrgang 4
➔ 08.30-10.00

Neben den Bundesjugendspielen der Klassen 2-4 findet ein Sponsorenlauf statt.
Der Sponsorenlauf ist ein Laufsportanlass, bei dem Schülerinnen/Schüler mit Hilfe persönlicher Sponsoren Geld sammeln. Im Sportunterricht haben die Kinder dafür trainiert.
Jedes Kind bekommt eine Sponsorenkarte. Mit dieser sammelt es im Familien- und Verwandtenkreis Sponsoren, die sich bereit erklären, die gelaufenen Runden zu bezahlen. Jeder Sponsor trägt in die Karte ein, welchen Betrag er dem Kind pro gelaufene Runde zahlt z.B. 20 Cent oder 50 Cent oder 1 Euro pro Runde (nach deren Ermessen). Sie könne auch einen maximalen Spendenbetrag eintragen.
Die ausgefüllte Sponsorenkarte sollte bis zum Freitag, den 02.07.2021 wieder bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer abgegeben werden.

Der Erlös des Sponsorenlaufs wird hauptsächlich für das Zirkusprojekt benötigt. Wenn etwas übrig bleibt, für Schwimmbegleitung, Pausenspielzeug etc. Es wird dann vom Förderverein verwaltet, damit kein Cent verloren geht.
Am Lauftag versucht jedes Kind, so viele Runden (eine Runde beträgt 200 m) in 30 Minuten für die Basisklasse und den Jahrgang 1 und in maximal 60 Minuten für die Jahrgänge 2-4 zu laufen oder zu gehen. Jeder Runde wird notiert.

Die Sponsorenläufe finden wie folgt statt:

Mittwoch 07.07.
1a, 1b + Basisklasse
1c, 1d
➔ 10.15-10.45
➔ 11.00-11.30
Donnerstag 08.07.
2a, 2b
2c
4a
➔ 08.30-09.30
➔ 09.45-10.45
➔ 11.00-12.00
Freitag 09.07.
4b, 4c
3a, 3b
3a, 3b
➔ 08.30-09.30
➔ 09.45-10.45
➔ 11.00-12.00

Nach dem Sponsorenlauf erhalten die Kinder ihre Karte mit der notierten Anzahl der Runden zurück und sammeln das erlaufene Geld von ihren Sponsoren ein.
Dieses Geld sollte spätestens am Freitag, den 16.07.2021, bei der Klassenlehrerin/beim Klassenlehrer abgegeben werden.
Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Suche nach Sponsoren.

Mit freundlichem Gruß

gez. Janssen, Rektor

Zirkuswoche Termine

Liebe Eltern,

nun sind die Hygienekonzepte besprochen und aufeinander abgestimmt und der Zirkus kann kommen.

Die Zirkuswoche wird in Etwa so ablaufen:
Montag zeigt die Zirkustruppe Ihren Kindern das Programm.
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Üben die Kinder Teile des Programms ein.
Freitag folgt eine Generalprobe.

Die Vorstellungen FÜR SIE ALS ELTERN sind Kohortenweise geplant:
Freitag 15.00 Uhr: Vierte Klassen
Freitag 17.00 Uhr: Erste Klassen mit Basisklasse
Samstag, 10.00 Uhr: Zweite Klassen
Samstag, 13.00 Uhr: Dritte Klassen
Sie zahlen dann Eintritt und sehen Ihre Kinder als Stars in der Manege!

Gemäß Hygienekonzepten sind zu den Vorstellungen nur nahe Verwandte (Großeltern, Eltern, Geschwister) der kleinen Artisten eingeladen. Es wird Hinweistafeln zu Laufwegen und Abstands- und Maskenregeln geben.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zirkusprojekt

Sehr geehrte Eltern,

ein Standbein unseres Schullebens ist das einwöchige Zirkusprojekt.

Unser Partner seit zwei Jahrzehnten, der Zirkus El Dorado, ist darauf spezialisiert ganze Schulen aktiv am Zirkusleben zu beteiligen.
Das ruft immer so große Begeisterung hervor, dass wir das alle vier Jahre, also für jedes Schulkind in vier Jahren einmal, in unserem Terminplan verankert haben.

Die Kinder werden normalerweise ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend als Artisten eingesetzt und üben eine Woche lang. Das Ergebnis wird in einer Generalprobe und zwei Nachmittagsvorstellungen für Eltern und Verwandte umgesetzt.

Normalerweise.

In diesem Jahr wären wir Anfang Mai dran gewesen und mussten absagen.

Nun ist es uns gelungen, den eigentlich komplett ausgebuchten Zirkus für die Woche vom 21.06. bis 25.06. zu engagieren. Die Hygienekonzepte der Schule und Zirkus und die dann geltenden Regeln und Verordnungen werden unmittelbar vorher von der Schulleitung mit dem Zirkusmanagement gemeinsam abgestimmt.

Auch wenn wir dann gemäß Kohortenprinzip die Gruppen nicht nach Interesse mischen können, wollen wir den Kindern das Erlebnis ermöglichen. Auch wenn wir dann wahrscheinlich keine Elternvorstellung durchführen können, wollen wir den Kindern das Erlebnis ermöglichen.

Wir hoffen, dass das auf Ihre Zustimmung trifft.
Die Kosten dafür „erwirtschaften“ wir mit einem Sponsorenlauf.

Auch das machen wir alle vier Jahre. Dann werden Ihre Kinder für diese nicht ganz preiswerte Zirkuswoche „laufen“. Abgewickelt wird das „Geschäft“ über unseren Förderverein.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor
PS: Weil es eine abgespeckte Version ist, wird der Zirkus im Januar 2022 wohl noch einmal kommen.

Spendenwahl 2021

Liebe Eltern,

wir beteiligen uns mit dem Förderverein wieder an der Sparda-Spendenwahl.
Wenn sich viele von Ihnen durchringen können, sich zu beteiligen, bekommen wir vielleicht etwas vom Kuchen ab.
Vielen Dank!

Hier der notwendige Link:

Wer sich anmeldet, erhält per SMS Codes, die wiederum für die Beteiligung an der Wahl eingesetzt werden können. Wenn wir etwas gewinnen, können wir es unmittelbar und schnell einsetzen und müssen nicht auf Genehmigungen warten.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Aktion „Bewegungspass“

Liebe Eltern,

am 03.05.2021 beginnt die Aktion „Bewegungspass“ der Sportregion Delmenhorst/ Oldenburg-Land in Kooperation mit der Grundschule Harpstedt.

Ihre Kinder erhalten die notwendigen Unterlagen.
Diese sollen Bewegungsanreize geben und in diesem Jahr bekommen die Kinder Jonglierbälle geschenkt.
Wir begleiten die Aktion, stehen für Rückfragen zur Verfügung und hoffen, dass Sie Ihre Kinder, wenn diese mitmachen wollen, unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

RUZ Projekt und Waldklassenzimmer

Liebe Eltern,

wir versuchen, im Rahmen der Möglichkeiten, Regeln und Verordnungen, sowie des gesunden Menschenverstandes wieder sinnvolle Aktionen, durchzuführen.
Derzeit planen wir das RUZ-Wald-Projekt. (Regionales Umwelt-Zentrum)
Es ist letztes Jahr angelaufen mit ein paar Klassen, die sich begeistert zeigten.
Finanziert haben wir es über eine Stiftung.
Nun haben wir geteilte Klassen und müssen mehr Mittel aufwenden, wobei uns der Förderverein hilft.
Alles geregelt.
In der neuesten Corona-Rundverfügung sind Unterrichtsfahrten, und das wäre eine, bis 07.03.2021 untersagt.
Solange ist auch keine Fahrt ins Waldklassenzimmer möglich.
Aber für danach planen wir, mit Hilfe der Hygienekonzepte, weiter.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Notbetreuungsarten am 09.02.2021

Liebe Eltern,

in unten stehender Information steht:
… die „coronabedingte Notbetreuung“ wird ersetzt durch „witterungsbedingte Notbetreuung“ …
Warum schreibt die Schule sowas?
Was soll das?
Wir haben eine Notbetreuung für Szenario B (coronabedingt) vorzuhalten. Die ist ganz offiziell, vom Kultusministerium sogar als wichtiger als der Präsenzunterricht ausgewiesen.
Nun hat der Landkreis die Aufgabe, unter bestimmten Bedingungen den Schülertransport einzustellen und somit den Unterricht ausfallen zu lassen. In der betreffenden Mitteilung ist zu lesen, dass auch die „coronabedingte Notbetreuung“ ausfalle.
Und dies lesen alle Betroffenen und was sollen die nun denken? (Schauen Sie auf das Geschimpfe in den sogenannten „sozialen“ Netzwerken.)
Also beuge ich vor und teile mit, dass doch eine Notbetreuung vorgehalten wird. Der Anlass ist halt ein anderer:
Also gibt es an unseren Schulen „witterungsbedingte Notbetreuung“ anstelle der „coronabedingten Notbetreuung“. Morgen ist das vielleicht Schnee von gestern.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall am 09.02.2021

Liebe Eltern,

am Dienstag, dem 09.02.2021 findet kein Schülertransport statt.
Also auch kein Unterricht in der Schule.
Die coronabedingte Notbetreuung wird ersetzt durch witterungsbedingte Notbetreuung.
Die Klassen- und Fachlehrer „versorgen“ zeitnah mit Aufgaben.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall am 08.02.2021

Liebe Eltern,

am Montag, dem 08.02.2021 findet kein Schülertransport statt.
Also auch kein Unterricht in der Schule.
Die coronabedingte Notbetreuung wird ersetzt durch witterungsbedingte Notbetreuung.
Die Klassen- und Fachlehrer „versorgen“ zeitnah mit Aufgaben.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Witterungsbedingter Schulausfall

Der Landkreis Oldenburg entscheidet bei extremen Witterungsverhältnissen, ob die Schule ausfällt. Er leitet dann diese Information an die Rundfunkstationen weiter. Außerdem bietet der Landkreis Oldenburg eine Servicenummer an, unter der ab 5:30 Uhr über evtl. Unterrichtsausfälle informiert wird.
www.vmz-niedersachsen.de
Servicenummer:→ 08002779300 – Landkreis Oldenburg
Eltern haben bei extremen Witterungsverhältnissen das Recht, ihre Kinder zu Hause zu behalten, wenn ihnen der Schulweg für ihre Kinder zu gefährlich erscheint. Eine Betreuung in der Grundschule ist gewährleistet.
Textquelle: Schul-ABC.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Elternbrief Karneval / Fasching / Rosenmontag / Veilchendienstag

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit Blick auf den Kalender werden Sie sich fragen, wie wir mit Karneval / Fasching / Rosenmontag / Veilchendienstag umgehen sollten und werden.
Es hat deswegen viele Gespräche im Team gegeben, die viele Ideen, Varianten und Vorstellungen sehr unterschiedlicher Art offenbarten. Wir haben versucht, diese einzufangen und abzuwägen.
Im Kontext von Lockdown, Pandemiegeschehen und allgemeiner Unsicherheit ist definitiv nicht die Zeit für ein fröhliches Fest quer durch die ganze Schule!
Bei den derzeit gültigen Hygiene- (und Vernunft)regeln können wir keine Buffets aufbauen, nicht tanzen, nicht singen, nicht toben, nicht polonaisen, keine Gruppen vermischen.
Außerdem sollten wir Kinder nicht in Kostümen kommen lassen, die sie in „wilde“ Rollen fallen lassen. Also derzeit kein Kostümfest und somit kein Verkleiden.
Allerdings besteht, gerade für unsere Kinder, ein riesiges Bedürfnis zur Kommunikation, zum Miteinander, zum Spielen und Reden.
DAS sollten wir ermöglichen und überlegen, welche Ziele wir verfolgen, wenn wir begründen wollen, weshalb der Rosenmontag (und bei weiterer Gruppenteilung auch der Veilchendienstag) besonders sein sollten.

– Fasching ist das letzte Aufbäumen vor der christlichen Fastenzeit, das ist Tradition.
– Es sollte dem entsprechend anders als sonst gegessen und getrunken werden können.
– Wir wollen die Kinder miteinander interagieren lassen (das schließt Vieles ein)
– sei sollen durchaus miteinander Spielen.
– es soll ein besonderer Tag werden.

Also was geht?
Wir führen eine zweistündige Spielezeit in den ersten beiden Stunden, mit anschließendem ausgiebigem Frühstück mit allem, was Kinder für sich selber mitbringen mögen, auch Süßigkeiten und Getränken, die sonst vermeiden in der Schule.
Die Gestaltung innerhalb jeder einzelnen Klasse am Montag (und evt. am Dienstag) obliegt den Klassenleitungen.
Die Hygieneregeln sind komplett einzuhalten – sie sind Gesetz, Erlass, Verordnung und gesellschaftlicher Konsens.
Trotzdem sollten diese zwei Stunden BESONDERS sein und den Kindern FREUDE bereiten.
Das halten wir für einen sinnvollen und durchführbaren Kompromiss zwischen „gar nichts machen“ und „feiern, was das Zeug hält“.
Wir werden nicht alles, was jetzt ausfällt, nachholen können – wir müssen lernen, in vernünftigem Kontext das Beste aus jeder einzelnen Situation herauszuholen.

Geben Sie Ihren Kind „feierliches Essen und Trinken“ für den Eigenbedarf mit.
Die Kinder dürfen in Absprache mit den Klassenleitungen Spiele mitbringen, wir sind mit Desinfektionstüchern ausgestattet.
Wir suchen kontaktarme Spiele heraus. So wird es ein angemessener Tag werden.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zirkusprojekt

Liebe Eltern,

es gibt auch gute Nachrichten in diesen Zeiten:
Wir als Schule und schulische Unterstützer wie der Förderverein planen ja unentwegt weiter, um den Kindern möglichst viel Normaltät zu ermöglichen.
Unser aufwändiges Zirkusprojekt planen wir weiterhin, die dafür notwendigen Finanzmittel speisen sich aus zwei Quellen:
a) Normalerweise führen wir unter großem Spektakel mit der Schulöffentlichkeit einen Sponsorenlauf durch, bei dem Sie und andere Spender ihre Kinder für eine zu erbringende Laufleistung belohnen. Auch diesen Sponsorenlauf planen wir mit zwei Szenarien: Wie gehabt öffentlich oder ohne Öffentlichkeit innerhalb der Kohorten.
b) Der in Syke ansässige Energielieferant AVACON unterstützt uns seit einigen Jahren als Anschubgeldgeber für Projekte wie das Schulschwimmen. In diesem Jahr wollen sie uns beim Zirkusprojekt helfen und zeigen sich sehr flexibel im Umgang mit den Unwägbarkeiten durch die Pandemie.
Der Zirkus steht mit ständig verändertem (Hygiene)konzept in den Startlöchern, jetzt muss sich nur das Virus noch verkrümeln, wozu wir alle beitragen können.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor

Zirkusprojekt

Schule im Herbst 2020

Liebe Eltern,
Schule mit eingeschränktem Betrieb wie derzeit (vom Ministerium Szenario A genannt) bedeutet nicht Schule wie immer oder Normalbetrieb. Normal ist nur, dass Ihre Kinder hier sind.
Wir trennen Kinder voneinander, indem wir sie in Kohorten einteilen, müssen ständig aufpassen, dass sie sich nicht „mischen“, dass alle Abstand halten und/oder Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Ständig schwebt die Gefahr des Szenario B oder C im Raum.
Aber derzeit gehen wir mit Szenario A um, ab Montag nochmal eingeschränkt durch die Maßnahmen von Bundes- und Landesregierung.
Wir planen unseren Unterricht und unser Schulleben immer so, als wäre alle normal und prüfen unmittelbar vor jeder Aktion, jeder Veranstaltung, jeder Besprechung, ob das zu dem jeweiligen Zeitpunkt angemessen ist.

Am 26.10 wurde mit der Polizei gemeinsam entschieden, die Übungen am Fahrradsimulator (geplant für den 27.10.) zu verschieben.
Ebenso die Übungen in der Blackbox.
Am 27.10. wurde geprüft, ob der Waldtag mit dem Regionalen Umweltzentrum angemessen ist und durchgeführt.
Am 30.10. wird geprüft, ob die Präventionsveranstaltung durchgeführt werden kann usw.
Für den Elternsprechtag wird ein besonderes Modell entworfen, dass Eltern und Lehrkräften Entscheidungsspielraum, die eigene Gefährdung betreffend, einräumen soll.
Alles ist ständig im Fluss, manche Entscheidung ist falsch und wird korrigiert.
Über Anregungen und gute Ideen freue ich mich, auf die eingehenden Beleidigungen könnte ich verzichten.
Es gibt keine „einsamen“ Entscheidungen, sondern immer nur im Team besprochene und sorgsam abgewogene.

Mit freundlichen Grüßen
U. Janssen, Rektor